Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ Anmeldung

Die Kursanmeldung erfolgt mittels vollständig ausgefülltem Anmeldeformular über die Website, per

E-Mail, Telefon oder Nachricht . Jeder Teilnehmer muss vor der Teilnahme am Training die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis nehmen und bestätigen.

Bei Nicht- Abmelden bis 2 Wochen vor Kursbeginn werden 75% der Kursgebühr in Rechnung

gestellt.

 

§ Teilnehmerzahl

Für jeden Kurs kann nur eine beschränkte Anzahl Teilnehmer zugelassen werden. Über die

Zulassung entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

 

§ Kursgebühr

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn auf das Bankkonto der Trainerin zu überweisen oder in Bar zur ersten Stunde zu begleichen. Nur eingegangene Zahlungen bzw. eingereichte AOK- Gutscheine sichern einen festen Kursplatz zu.

Andere Abmachungen nimmt die Trainerin mit den Teilnehmern persönlich und schriftlich (per Email oder Nachricht) vor.

Nach Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich und Kursgebühren werden nicht zurück erstattet.

Ebenso besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr bei höhere Gewalt, deren Beseitigung unmöglich ist.

Höhere Gewalt ist ein betriebsfremdes, von außen durch elementare Naturkräfte oder durch Handlungen dritter Personen herbeigeführtes Ereignis, das nach menschlicher Einsicht und Erfahrung unvorhersehbar ist, mit wirtschaftlich erträglichen Mitteln auch durch äußerste, nach der Sachlage vernünftigerweise zu erwartende Sorgfalt nicht verhütet oder unschädlich gemacht werden kann und auch nicht wegen seiner Häufigkeit vom Betriebsunternehmen in Kauf zu nehmen ist. 

 

§ Durchführung

Die Kurse finden als 8- oder 10- Wochen- Kurse statt (siehe Kursbeschreibung)  von jeweils 60 min ( PowerRobic 45min) Dauer.

Diese finden, soweit möglich, als Präsenzkurse statt. Sollte es auf Grund von coronabedingten Einschränkungen nicht möglich sein, die Präsenzkurse aufrecht zu erhalten, wird der Kurs online weitergeführt. Dies gehört zum Kurskonzept und ist krankenkassenkonform. Es stellt daher keinen Grund für eine Kündigung oder einen Rücktritt dar.

 

 

Die Preisangaben und Leistungen sind vorbehaltlich Druckfehler, Irrtümer und Änderungen zu sehen. 

Kursstunden, die aufgrund von Erkrankung ausgefallen sind, können nach

Möglichkeit zu einem späteren Termin nachgeholt werden (bis zum Erreichen von 80% (= 7 von 8x bzw. 8 von 10x) und bis maximal 2 mal im Folgekurs). Eine fristgerechte Abmeldung bis zum Abend vor der Kursstunde, spätestens 90min vor Stundenbeginn ist hierfür Voraussetzung, ansonsten gilt die Stunde als unentschuldigt und kann nicht nachgeholt

werden. Ebenso besteht kein Anspruch auf Nachholen, wenn nur 1 Fehlstunde bei einem 8- Wochenkurs bzw. 2 Fehlstunden bei einem 10- Wochenkurs entstanden sind.

Barablöse ist nicht möglich.

 

 

§ Haftung

Die Kursteilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind

ausgeschlossen. Das Training erfolgt auf eigenes Risiko und unter eigenem Versicherungsschutz.

Die Trainerin übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene

Gegenstände, sowie für Unfälle jeglicher Art während und nach der Veranstaltung gegenüber

Kursteilnehmern und Dritten.

Die Trainerin haftet nicht für Unfälle , die durch Nichteinhaltung der Trainingseinweisung oder durch falsche Angaben im Anamnesebogen verursacht wurden.

Sind Seh- oder Hörhilfen erforderlich, übernimmt die Trainerin keine Haftung bei Abhandenkommen oder bei Beschädigung.

Grundsätzlich haftet die Trainerin nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

Die Trainerin behält sich das Recht vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen.

Wenn durch Krankheit der Trainerin (oder deren Kinder) oder anderweitige höhere Gewalten eine Kursstunde ausfallen muss, wird diese am Ende des Kurses nachgeholt.

 

§ Erkrankungen, Schwangerschaft

Über Schwangerschaften, aufgetretene Erkrankungen/ Verletzungen/ geplante OP`s oder

dergleichen, die das Training ausschließen, ist die Trainerin unverzüglich zu informieren.

Die Angaben im Anamnesebogen müssen der Wahrheit entsprechen.

Kangatraining ist kein Ersatz für eine gezielte Rückbildungsgymnastik durch eine erfahrene

Hebamme.

Bei Erkrankungen oder dergleichen, die einen Abbruch des Kurses bedürfen, ist ein Attest des behandelnden Arztes vorzulegen (ausgeschlossen: PowerRobic).

Beim Eintreten einer Schwangerschaft kann an folgenden Kursen nicht mehr teilgenommen werden:

Kangatraining

PowerRobic

tw. Pilates

 

Die nach staatlichen Vorgaben erstellten Hygieneregeln müssen eingehalten werden. Das aktuelle Hygienekonzept wird den Teilnehmer*innen vorab vorgelegt. Die Kursteilnehmer sind sich des Risikos einer Infektion mit COVID-19 bewusst.

Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmer*innen mit den AGB und dem aktuellsten Hygienekonzept einverstanden.

 

 

§ Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht bei Trainerinnen in Deutschland. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes

wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die

Vertragsparteien vereinbaren inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein

Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das

am Sitz des Unternehmens sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig.

 

§ Datenschutz, Adressenänderung und Urheberrecht

Die übermittelten persönlichen und unternehmensbezogenen Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Vertragsabwicklung gespeichert.  Dem Kursteilnehmer ist bekannt und er willigt ein, dass seine für die Durchführung der Dienstleistungen notwendigen persönlichen Daten gespeichert und genutzt werden. Dem Kursteilnehmer steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Trainerin verpflichtet sich für den Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten. Auf Wunsch des Kunden gibt die Trainerin jederzeit Auskunft über die gespeicherten Daten. 

 

Alle Texte, auf dieser Website, Skripten, Fotos oder sonstige Unterlagen bleiben ebenso wie Abbildungen und dergleichen stets mein geistiges Eigentum. Der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.

 

§ Schlussbestimmungen

Die Trainerin behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, dass dies für den Kunden nicht zumutbar ist.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten vorliegend ab dem 26.01.2020 als vereinbart.